•  

  •  

  •  

  •  

Herzlich willkommen im Gmünder Weltladen

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren,

  • was Sie im Gmünder Weltladen kaufen können, woher unsere Waren kommen und wie die Menschen leben, die sie herstellen (Sortiment),
  • von welchen Handelspartnern wir unsere Waren beziehen (Laden/Handelspartner),
  • wer wir sind, wie wir unsere Arbeit verstehen und wie wir arbeiten (Laden, Wir über uns),
  • wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen beantworten können und Sie bald persönlich
im Gmünder Weltladen begrüßen dürfen.

Wo Welthandel auf Ehrenamt trifft

Der Gmünder Weltladen informierte auf dem Ehrenamtsmarktplatz im Prediger

Auf dem Ehrenamtsmarktplatz am 9. Februar 2019 im Prediger informierte der Gmünder Weltladen über die vielfältigen Möglichkeiten des Engagements in seinem Fachgeschäft für Fairen Handel. Neben dem Verkauf der hochwertigen Produkte umfasst die Laden- und Vereinsarbeit zahlreiche weitere Tätigkeitsbereiche, die das Team rund um Cordula Reichert, 1. Vorsitzende des Gmünder Weltladens, abdeckt. „Dazu zählen u.a. kaufmännische Aufgaben sowie z.B. Bildungsveranstaltungen in Schulen und Aktionen zu politischen Themen“, so Cordula Reichert. Nicht zu vergessen sei die Möglichkeit, als Vorstand des Trägervereins Verantwortung in der Leitung der Initiative zu übernehmen.

Rund 40 Frauen und Männer engagieren sich, teilweise schon seit vielen Jahren, ehrenamtlich im Gmünder Weltladen – so wie Uta Wettemann-Fischer, die seit über zehn Jahren aktiv dabei ist und für die attraktive Schaufensterdekoration verantwortlich ist. „Ich freue mich, hier mein Hobby für eine sinnvolle Sache einsetzen zu können, wozu ich in meinem Beruf nicht die Gelegenheit habe“, sagt sie. „Und mit so schönen und hochwertigen Produkten macht die Arbeit doppelt Spaß“, fügt sie lächelnd hinzu.

Der Faire Handel ist die größte entwicklungspolitische Bewegung in Deutschland. Bundesweit engagieren sich rund 100.000 Menschen in Weltläden und anderen Fair-Handels-Gruppen für mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel. Sie tragen dazu bei, für mehr als 2,5 Mio. Kleinproduzent/innen und ihre Familien in den Ländern des Südens bessere Arbeitsbedingungen und neue Perspektiven zu schaffen.

Der Ehrenamtsmarktplatz würdigt die ehrenamtliche Arbeit für eine funktionierende Gesellschaft und fördert das bürgerschaftliche Engagement. Laut dem früheren Bundespräsidenten Gauck ist bürgerschaftliches Engagement „kein nettes Plus“, sondern „unverzichtbarer Bestandteil unserer Bürgerkultur“.

Wer unverbindlich in die Ladenarbeit reinschnuppern möchte, ist jederzeit herzlich willkommen. Der Gmünder Weltladen ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.