•  

  •  

  •  

  •  

Herzlich willkommen im Gmünder Weltladen

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren,

  • was Sie im Gmünder Weltladen kaufen können, woher unsere Waren kommen und wie die Menschen leben, die sie herstellen (Sortiment),
  • von welchen Handelspartnern wir unsere Waren beziehen (Laden/Handelspartner),
  • wer wir sind, wie wir unsere Arbeit verstehen und wie wir arbeiten (Laden, Wir über uns),
  • wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen beantworten können und Sie bald persönlich
im Gmünder Weltladen begrüßen dürfen.

Doppelt helfen mit Silberschmuck – neuen kaufen und alten spenden

Rabattaktion im Juni und Sammelaktion bis Oktober im Weltladen

Der Gmünder Weltladen bleibt seinen Prinzipien treu und unterstützt seine Lieferanten und die Kleinproduzenten in Entwicklungsländern nach Kräften. Den ganzen Juni bietet er ein attraktives Sortiment Silberschmuck aus Mexiko an und gewährt einen satten Rabatt in Höhe von zwanzig Prozent auf jedes Produkt von pakilia, dem Importeur dieser fair produzierten Exemplare. Ausgemusterter Silberschmuck wird parallel dazu im Weltladen gesammelt und zur „Wiederfairwertung“ nach Mexiko geschickt.

Wer noch alte Ringe,Ketten, Armbänder oder Gegenstände aus Silber besitzt und keine Verwendung mehr dafür hat, kann diese Silbergegenstände bis zum 31. Oktober 2021 im Weltladen, Kalter Markt 29, abgeben.

Das Wort „pakilia“ stammt aus der Aztekensprache Nahuatl und bedeutet "Freude geben". Nicht von ungefähr haben sich die Gründerinnen der Importfirma diesen Namen gegeben, als sie nach einer Mexiko-Reise mit anschließendem Aufenthalt in der alten Silberstadt Taxco im Rahmen ihresS tudiums in Reutlingen den Plan in die Tat umsetzten und den Schmuck nach Deutschland holten. Heutzutage gibt es in Taxco zwar noch eine Silbermine, der Großteil des Silbers stammt aber aus Minen in der Gegend um die Stadt Guanajuato und wird in Taxco verarbeitet. Hier sind rund 250Silbergeschäfte ansässig, wobei pakilia mit zwanzig Familienbetrieben zusammenarbeitet. Mit einer der Gründerinnen arbeitet ein Team permanent in Mexico und ein zweites in Deutschland. Durch die persönliche Zusammenarbeit mit den mexikanischen Familien und dem eigenen Vertrieb kommt der Schmuck ohne Zwischenhändler zu den Weltläden.

Der Schmuck besteht aus Sterlingsilber (0.925) und seit 2015 ist pakilia imLieferantenkatalog des Weltladen Dachverbandes verzeichnet und zudem Mitglied im Fair Band e.V. Jedes Schmuckstück ist einzigartig, da die edlen Produkte in liebevoller Handarbeit gefertigt werden.

Aufgrund der Corona-Pandemie spitzt sich die Situation in Mexiko immer weiter zu. Die ökonomischen Auswirkungen sind gravierend und stürzen das Land aktuell spürbar in eine Wirtschaftskrise. Außerdem erschweren die Folgen der Pandemie den Alltag der Menschen: Die Verkaufsmöglichkeiten für Handwerksprodukte sind noch weniger geworden und die Umsatzeinbußen treffen die Familien wegen Mangel an Alternativen oder staatlicher Unterstützung schwer. Die Silberpreise sind im letzten Jahr um mehr als 80% gestiegen! Dies bedeutet für die Silberschmiede in Taxco eine zusätzliche finanzielle Belastung beim Einkauf des wertvollen Rohstoffs und ein höheres Risiko, wenn sie den handwerklich hergestellten Schmuck nicht sicher verkaufen können.

Der Kauf eines Schmuckstücks hilft aktuell mehr denn je im doppelten Sinne! Jedes einzelne verkaufte Stück macht für die Kunsthandwerker in Mexiko einen spürbaren Unterschied und schenkt zudem Freude den Trägerinnen des Schmucks.

Eine weitere Hilfe bietet sich durch die Sammelaktion.Wer noch alte Ringe,Ketten, Armbänder oder Gegenstände aus Silber besitzt und keine Verwendung mehr dafür hat, kann diese Silbergegenstände bis zum 31. Oktober 2021 im Weltladen, Kalter Markt 29, abgeben. Er tut garantiert Gutes damit!